Sie sind hier: News / Newsarchiv

Dritte siegt gegen Merklingen

Insgesamt sieben Auswärtspartien mussten die TSV TT. Akteure letzte Woche bestreiten. Mit nach Hause brachten sie drei Siege und vier Niederlagen.

Offenbar nicht gut bekommen ist der ersten Herrenmannschaft des TSV Laichingen ihre vierwöchige Spielpause in der Tischtennis-Kreisliga, denn sie erlitt beim Tabellennachbarn SC Lehr eine 5:9-Pleite. Dabei gingen auch gleich zwei Serien zu Ende: Zum Einen war es in Bestbesetzung die erste Niederlage dieser Saison überhaupt, zum Andern verlor das Spitzenduo Tobias Scheben/Herbert Schmid sein erstes Match in der laufenden Runde. Dass dieser unerwartete Patzer zum Auftakt, der dem Team statt der erhofften 2:1-Führung einen 1:2-Rückstand nach den Eröffnungsdoppeln bescherte, eine Schlüsselrolle zukommen sollte, zeichnete sich in den nachfolgenden Einzeln des vorderen Paarkreuzes ab. Sowohl Tobias Scheben als auch Herbert Schmid scheiterten ebenso wie in ihrem gemeinsamen Match jeweils aüßerst knapp mit 2:3-Sätzen. Da sich das Malheur im zweiten Durchgang fortsetzte – wobei Herbert Schmid unmittelbar vor der Ziellinie wiederum im entscheidenden fünften Satz noch abgefangen wurde - ging der vordere Mannschaftsteil somit erstmals vollkommen leer aus. Diesen Totalausfall konnten auch der großartig aufspielende Teamkapitän Reiner Nübling, der mit seinen zwei siegreichen Einzeln sowie zusammen mit Thomas Schwenkedel im Doppel die Maximalausbeute von drei Zählern schaffte, nicht wettmachen. Zur Ergebniskosmetik trugen zudem noch der durch seine Verletzung leicht gehandicapte Michael Maute sowie der TT-Abteilungsleiter Thomas Schwenkedel mit jeweils einem gewonnenen Einzel bei. Die nicht unbedingt eingeplante Niederlage hat den TSV Laichingen in der Tabelle zwar nicht zurückgeworfen, doch ist der Abstand zu den nachfolgenden Vereinen geringer geworden. Da im nächsten Heimspiel gegen den SV Lonsee keine leichte Aufgabe wartet, könnte die vermeintlich sichere Mittelfeldposition aber allmählich in Gefahr geraten.
Einen spannenden Lokalkampf gab es zwischen den Kreisklassen B Tabellennachbarn TV Merklingen III und dem TSV Laichingen III. Am Ende siegten die Leineweber knapp mit 9:6 und bleiben vor den Merklingern im gesicherten Mittelfeld. Nach den drei Eingangsdoppeln stand es 2:1 für die Gastgeber. Nur Partenheimer / Schmauder siegten für den TSV. Beste Punktesammler für Laichingen waren Horst Fetter und die starke Mandy Sonnek , die gegen die alten Hasen Siegfried Braitinger und Harry Diefenbacher gewann. Einen Sieg und eine Niederlage erzielten Thorsten Schmauder, Ralf Partenheimer, Günter Schmid und Spielführer Dieter Fuhlbrügge.
Nichts zu bestellen gab es für das zweite Herren Team beim klaren Tabellenführer der Kreisklasse A, dem SV Thalfingen I, und verlor dort deutlich mit 9:1. Den Ehrenpunkt für Laichingen erzielte Michael Bubeck. Das TSV Mädchen Team verlor beim Tabellenzweiten TSV Langenau glatt mit 0:6. Kampflos musste das dritte Jungen Team die punkte dem TSV Berghülen I überlassen, da es kein Team aufstellen konnte. In der Jungen Kreisliga kam das erste TSV U 18 Quartett zu zwei 6:4 Siegen. Beim SC Heroldstatt II und bei der SF Dornstadt siegten sie jeweils knapp. In beiden Partien spielten Jan Gruhler, Thomas Mangold, Fabian Sommer und Dennis Stucke. Nächsten Samstag gibt es endlich mal wieder Heimspiele für den TSV und zwar gleich acht Stück.