Sie sind hier: News / Newsarchiv

Alle vier Herrenteams verlieren zuhause

Vier Heimniederlagen der vier Herrenteams, daran kann sich der Schreiber dieser Zeilen nicht erinnern, wann dieses Malheur zuletzt vorkam. Aus der Abwärtsspirale in der Tabelle der Tischtennis-Kreisliga wiederum nicht befreien konnte sich die erste Herrenmannschaft des TSV Laichingen. Von den SF (Sportfreunde) Rammingen, einem unmittelbaren Konkurrenten, die den Klassenerhalt möglichst ebenfalls ohne ein Relegationsspiel sichern wollen, wurde sie in der heimischen Jahnhalle mit 9:6 niedergerungen. Dabei kam den in Bestbesetzung angetretenen Gästen zupass, dass der TSV gleich auf zwei wichtige Stammspieler verzichten musste - den beruflich unabkömmlichen Reiner Nübling sowie den Abteilungsleiter Thomas Schwenkedel, der krankheitsbedingt seinen Einsatz kurzfristig absagen musste. Diese Schwächung konnten die beiden Ersatzspieler Uli Rößler und Mehmet Karakurum nicht vollständig kompensieren, wobei Ersterer immerhin einen Punkt aus seinen zwei Einzeln beisteuerte. Diese ausgeglichene Bilanz von einem gewonnenen und einem verlorenen Match erreichten auch Tobias Scheben und Michael Maute, während Philipp Wagner sowie Mehmet Karakurum ein Erfolgserlebnis verwehrt blieb. Als einziger schadlos auf Laichinger Seite hielt sich Herbert Schmid, der seine beiden Einzel und zusammen mit Michael Maute auch das Eingangsdoppel gewann. Stände nicht bereits jetzt schon fest, dass die Mannschaft in den restlichen fünf Spielen viermal auf ihre Nummer zwei, Tobias Scheben, verzichten muss, wäre der Klassenerhalt wohl kaum ein Thema. Schließlich hat sie in der Hinrunde gegen drei dieser Vereine teilweise klar die Oberhand behalten. Nicht dazu gehört freilich der nächste Gegner - kein geringerer als der verlustpunktfreie Spitzenreiter TSV Seißen - sodass sich die prekäre Tabellensituation für den TSV Laichingen kurzfristig eher noch verschlechtern dürfte. Gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse A, den TSV Herrlingen III, schlug sich das zweite TSV Herren Team recht achtbar aus der Affäre. Am Ende mussten sie sich denkbar knapp mit 7:9 geschlagen geben. Rößler / Lehner verloren ihr Eingangsdoppel und auch das entscheidende Schlußdoppel zum Endstand verloren sie mit 1:3 Sätzen. Lehner / Schmid und Karakurum / Partenheimer gewannen ihre Doppelpartien zur 2:1 Führung. Mehmet Karakurum war mit zwei Einzelsiegen bester seines Teams. Uli Rößler, Karl Heinz Lehner und Ralf Partenheimer verloren und siegten je einmal. Oliver Lehner verlor zweimal mit 0:3 Sätzen. Die dritte Herren Mannschaft verlor mit 5:9 gegen den TSV Erbach II sein Kreisklassen B Spiel in der Jahnhalle. Nach den drei Doppeln lagen sie mit 1:2 in Rückstand. Nur Fetter / Sonnek konnten hier punkten. Horst Fetter war auch in den Einzeln nicht zu schlagen, siegte er doch gegen Teichgräber und Kast. Thorsten Schmauder und Manfred Klar spielten 1:1. Ralf Partenheimer und Dieter Fuhlbrügge verloren zweimal und Mandy Sonnek musste nur einmal ran, verlor dabei mit 0:3 Sätzen. Das Hobby Team bekam gegen den Tabellenführer TSV Blaustein die Höchststrafe. Glatt mit 0:8 verloren sie ihr Heimspiel, konnten aber nicht in Bestbesetzung antreten. Das U 12 Team verlor das Derby beim SC Heroldstatt deutlich mit 1:7. Das Mädchen Quartett siegte in der Bezirksklasse mit 6:3 gegen den Sport Club Bach. Die erste U 18 Jungen Mannschaft siegte beim TSV Langenau II mit 6:4. Jonas Class und Fabian Sommer punkteten zweimal. Jan Gruhler siegte und verlor einmal, Thomas Mangold verlor zweimal, die Doppel endeten 1:1. Auch das zweite Jungen Team siegte und zwar mit 6:3 gegen den TSV Blaubeuren. Schmid / Heckel und Schwenkschuster / Stucke siegten in den Doppel, Dennis Stucke war mit zwei Einzelsiegen bester Laichinger. Keine Chance hatte das dritte Jungen Team bei ihrer deutlichen Heim Niederlage mit 0:6 gegen den Lokalmatador SV Westerheim I. Vor dem spielfreien Osterwochenende gibt es nächsten Samstag sieben Partien der TSV Teams.