Sie sind hier: News / Newsarchiv

Zweite verpasst Klassenerhalt

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen schloss die Laichinger TT. Abteilung mit den vier Partien der Herren Teams letzten Samstag die Saison 2012 / 2013 ab.

Mit einem dicken Ausrufezeichen haben die Herren I des TSV Laichingen die Saison 2012/13 in der Tischtennis-Kreisliga abgeschlossen. Beim bisher punktgleichen SSV Ulm II behielten sie unerwartet deutlich mit 9:3 die Oberhand, was gleichzeitig den vierten Sieg in Folge bedeutete. Durch diesen fulminanten Endspurt schoben sie sich noch auf den zufriedenstellenden sechsten - der goldenen Mitte entsprechenden - Tabellenplatz vor. Wie schon so oft lautete das Zwischenresultat nach den drei Eröffnungsdoppeln 2:1 für den TSV Laichingen. Während das Spitzenduo Tobias Scheben/Herbert Schmid glatt in 3:0-Sätzen gewann, verlor die Kombination Michael Maute/Philipp Wagner denkbar knapp mit 2:3 in der Verlängerung des fünften Satzes. Ähnlich eng ging es im dritten Doppel zu, ehe Reiner Nübling/Thomas Schwenkedel die Glückwünsche für den zweiten Zähler entgegennehmen durften. Eine Punkteteilung gab es in den anschließenden Einzeln sowohl des vorderen Paarkreuzes - Herbert Schmid verlor in der Verlängerung des fünften Satzes, Tobias Scheben bezwang die gegnerische Nummer eins klar mit 3:0 - als auch in der "Mitte", wo sich Michael Maute sicher mit 3:0 behaupten konnte, Reiner Nübling jedoch mit demselben Ergebnis unterlag. Im hinteren Paarkreuz setzte sich dann der TSV Laichingen durch Siege des zuletzt immer besser in Fahrt gekommenen Philipp Wagner sowie Thomas Schwenkedel zum 6:3 etwas ab. Diesen Vorsprung bauten hernach Herbert Schmid sowie Tobias Scheben, der sehr wahrscheinlich in der kommenden Saison nur noch ganz sporadisch zur Verfügung stehen wird, sich dafür aber mit einer tadellosen Leistung verabschiedete, auf fünf Punkte zum 8:3 aus. Nicht zum ersten Mal bewies Michael Maute, dass er gerade gegen in der Rangliste vor ihm stehende Spieler der Kreisliga besondes motiviert ist, denn er beendete die eindrucksvolle Serie seines Kontrahenten von acht Siegen hintereinander und setzte damit auch den 9:3-Schlusspunkt.

Jetzt hat es die zweite Herren Mannschaft in der Kreisklasse A doch noch erwischt. Im letzten Match beim Punktgleichen TSV Langenau III gab es eine hohe 1:9 Pleite. Zum Klassenerhalt hätten sie mindestens vier Siege benötigt. Da aber die Langenauer zum ersten mal in der laufenden Runde mit dem vermeintlich stärksten Team antraten, gab es für die Laichinger nichts zu holen. Den Ehrenpunkt für den Absteiger in die Kreisklasse B holte das Doppel Michael Bubeck / Mehmet Karakurum. In den sieben Einzeln gab es zum Teil recht deutliche Niederlagen. Besser lief es bei der dritten Herren Mannschaft in den letzten Partien. So war es auch nicht verwunderlich, dass es im Lokalderby beim SV Westerheim II einen 9:4 Sieg gab. Den Grundstein legten sie in den drei Doppel zu Beginn der Partie die sie alle gewannen. Es spielten Sailer / Ramminger gegen Fetter / Sonnek 2:3, Habdank / Kempf gegen Partenheimer / Schmauder 2:3 und Rehm / Riek gegen Klar / Fuhlbrügge 0:3. Ralf Partenheimer war mit zwei Siegen bester TSV ler. Manfred Klar, Horst Fetter und Thorsten Schmauder siegten und verloren je einmal. Dieter Fuhlbrügge musste einmal ran und siegte hierbei, Mandy Sonnek verlor ihr Match gegen Ramminger. Mit 19 : 17 Zählern landeten sie auf dem sechsten Platz der Kreisklasse B. Westerheim wurde mit 13:21 Punkten achter. Bei der TSG Rottenacker verlor das Hobby Team ihr letztes Match mit 4:8. Im Doppel punkteten Wörz / Mayer zum 1:1 Zwischenstand. In den Einzelpartien waren dann nur noch Peter Schmid, Uwe Mayer und Gerhard Hörsch erfolgreich. Spielführer Karl Wörz verlor seine Spiele, war aber mit dem verlauf der Runde trotzdem einigermaßen zufrieden. Hingewiesen wird nochmals auf die Vereinsmeisterschaften 2013. Am Donnerstag den 2. Mai spielen ab 18 Uhr 30 die Jugendlichen und am Samstag den 4. Mai spielen ab 13 Uhr die Damen und Herren ihren Meister aus. Auf eine rege Teilnahme hofft die Abteilungsleitung.