Sie sind hier: News / Newsarchiv

Dritte Mannschaft siegt im Lokalderby

Hohe Siege aber auch hohe Niederlagen standen am drittletzten Rückrundenspieltag der Saison 13 / 14 auf den Spielplänen der Laichinger Tischtennis Mannschaften. Das erste Herren Team hatte spielfrei und muss nach derzeitigem Stand und den Ergebnissen der Konkurrenten um den Klassenerhalt der Kreisliga bangen bei noch zwei ausstehenden Partien. Im Kreisklassen A Derby zwischen dem TV Merklingen I und dem TSV Laichingen II siegte der sechstplatzierte Gastgeber deutlich mit 9:3 gegen den viertplatzierten aus der Leineweber Stadt. Die Doppel gingen mit 2:1 an den Gastgeber, es spielten Haßler / Steeb gegen Söll / Karakurum 3:0, Hack / Bühler gegen Rößler / Lehner 3:1 und Strohm / Waldeck gegen Bubeck / Partenheimer 1:3. Merklingen konnte alle drei Fünfsatzspiele gewinnen und für Laichingen waren nur noch Michael Bubeck und Mehmet Karakurum gegen Steeb und Waldeck erfolgreich. Deutlich besser machte es da das dritte Herren Team in der Kreisklasse B im Stadtderby gegen den SV Suppingen. Der TSV siegte klar mit 9:2 und hat jetzt als Tabellenvierter 22:16 Punkte, Suppingen bleibt mit 7:31 Punkten auf einem Abstiegsplatz. Die Grundlage zum Sieg wurde in den Eingangsdoppeln gelegt die alle gewonnen wurden. Es spielten Schmauder / Schmid gegen Ugowski / Pflügner 3:0, Schmid / Sonnek gegen Zeifang / Bucher 3:0 und Klar / Fuhlbrügge gegen Claß / Stucke 3:1. Die folgenden Einzel waren nur noch Formsache und nach zwei Stunden stand der Heimsieg fest. Für das Hobby Team gab es wieder einmal eine Niederlage. Gegen den SV Nersingen verlor man in der Jahnhalle mit 3:8. Anke Partenheimer war an allen drei Punkten beteiligt. Sie gewann zwei Einzel und mit Peter Schmid siegte sie im Doppel. Wörz / Mayer gingen diesmal ohne Sieg von der Platte. Im Spitzenspiel der Jungen Kreisliga siegte der Zweite beim Dritten. Deutlich mit 6:2 konnte Laichingen in Heroldstadt gewinnen und hat jetzt 21:7 Punkte. In den Doppeln spielten Würstle / Autenrieth gegen Hörsch / Mangold 0:3 und Hirschle / Rettich gegen Gruhler / Class 3:1. In den Einzeln gab nur noch Jan Gruhler einen Zähler ab, die anderen drei machten mit ihren Siegen den Erfolg perfekt. Beim TSV Seißen I hatte das zweite Jungen Team beim 1:6 keine Chance und bleibt in der gleichen Klasse auf einem Abstiegsplatz. Sophon Phetmanee holte den Ehrenpunkt. Eine Klasse tiefer verlor die dritte TSV Jungen Mannschaft das Derby gegen den SV Westerheim II mit 4:6. Die Doppel endeten 1:1, es spielten Heckel / Uhl gegen Ramminger / Walter 3:1 und Kirsamer / Smuda gegen Tritschler / Kneer 2:3. Lukas Heckel gewann noch zwei Einzel und Niklas Kirsamer holte den vierten Zähler für Laichingen. Die jüngsten der Abteilung, das U 12 Quartett, siegte zu Hause gegen den SV Lonsee mit 4:2. Fünf Partien gibt es nächsten Samstag für die Abteilung. Die Vereinsmeisterschaften der Jugend sind am Donnerstag den 17. April ab 18 Uhr 30 und die Aktiven spielen am 19. April ab 13 Uhr ihre Meister aus.