Sie sind hier: News / Newsarchiv

Vereinsmeisterschaften

Letzten Donnerstag haben die Jungen Vereinsmeisterschaften des TSV Laichingen in der Jahnhalle statt gefunden. Leider haben nur vier Spieler daran Teilgenommen. Aus verschiedenen Gründen war leider keine höhere Teilnehmerzahl möglich. Somit hatte jeder Spieler drei Partien zu bestreiten. Jan Gruhler gewann alle drei Spiele mit 3:0 Sätzen und wurde somit verdient Jungen Meister 2016. Insgesamt war es sein dritter Titel bei der Jugend. Mit 2:1 Siegen kam Jonas Class auf den zweiten Platz. Niklas Kirsamer kam mit 1:2 Siegen auf den dritten Platz und Rang vier belegte Philipp Smuda der alle seine drei Spiele verlor. In der Meisterschafts Runde belegten sie in der Kreisliga einen guten zweiten Platz hinter Aufsteiger TSV Blaubeuren. Tischtennis Interessierte Jugendliche sind jederzeit willkommen. Training ist Donnerstags ab 18 Uhr 30 in der Jahnhalle.

Spannende und interessante Tischtennis Spiele gab es am Pfingstsamstag in der Jahnhalle bei den Vereinsmeisterschaften der Laichinger Herren. Insgesamt beteiligten sich 18 Spieler im Einzel und Doppel Wettbewerb. In Thomas Schwenkedel und Reiner Nübling / Karl Wörz gab es neue Titelträger für 2016. Die Doppelpaarungen wurden wie immer zu gelost, wobei die ersten neun Spieler einen Mitspieler von den nächsten neun Spielern bekamen. Zum ersten mal wurde die Doppel Konkurrenz in zwei Gruppen gespielt. Die jeweils ersten und zweiten kamen dann in die Endrunde. Im ersten Halbfinale spielten dann hier Oliver Lehner / Jonas Class gegen Uli Rößler / Michael Schwenkschuster 3:0 und im zweiten spielten Reiner Nübling / Karl Wörz gegen Günter Schmid / Gerhard Ruopp 3:1. Durch einen nicht erwarteten 3:0 Endspielsieg gegen Lehner / Class holten überraschend Nübling / Wörz den Doppel Meister Titel für 2016. Das unterlegene Duo wurde zweiter. Die 18 Spieler für den Einzel Wettbewerb wurden in vier Gruppen zusammen gelost und die zwei Erstplatzierten kamen dann in die Endrunde. In den vier Viertelfinal Partien gab es dann drei sehr knappe Entscheidungen und einen deutlichen Sieg. Es spielten Karlheinz Lehner gegen Günter Schmid 2:3, Oliver Lehner gegen Reiner Nübling 2:3, Thomas Schwenkedel gegen Thorsten Schmauder 3:0 und Ralf Partenheimer gelang die Überraschung des Tages, in dem er den Serien Meister Herbert Schmid mit 3:2 besiegte. Knappe Partien gab es dann auch im Halbfinale. Günter Schmid setzte sich äußert knapp in der Verlängerung des fünften Satzes mit 3:2 gegen Reiner Nübling durch, der somit dritter wurde. Thomas Schwenkedel besiegte mit 3:1 Sätzen Ralf Partenheimer der ebenfalls dritter wurde. Das Endspiel war dann anschließend eine klare Angelegenheit. Durch einen glatten 3:0 Sieg über Günter Schmid wurde Thomas Schwenkedel neuer Vereinsmeister der TSV Tischtennis Abteilung 2016. Durch diesen Erfolg holte er seinen vierten Einzeltitel und löste Herbert Schmid ab, der im letzten Jahr seinen 14. Titel holte. Bruder Günter Schmid belegte durch die Niederlage den zweiten Platz bei den diesjährigen Titelkämpfen.