Sie sind hier: News / Newsarchiv

Rabenschwarzes Wochenende

Ein rabenschwarzes Wochenende gab es für die TT. Spieler des TSV. Sieben Niederlagen, davon vier von den Herren Teams, nur zwei Siege der Mädchen und U 12 Jungen, war die enttäuschende Bilanz vom letzten Samstag.

Das konnte eigentlich nur schiefgehen: Ausgerechnet gegen den Verlustpunkt freien Tabellenführer der Kreisliga, den TSV Seißen, fehlten bei der ersten TT-Herrenmannschaft des TSV Laichingen gleich drei Stammspieler (Tobias Scheben, Reiner Nübling und Philipp Wagner). In Anbetracht dieser enormen Schwächung zog sich das Team bei der 4:9-Niederlage recht achtbar aus der Affäre. Dass alle vier Zähler auf das Konto des vorderen Paarkreuzes mit Herbert Schmid und dem glänzend disponierten Michael Maute (er gewann beide Einzel und zusammen mit Herbert Schmid auch das Eingangsdoppel) gingen, verleitet sogar zu der Spekulation, dass in kompletter Besetzung die bisher reine Weste des Spitzenreiters Seißen die ersten Schmutzflecken hätte bekommen können. So aber reichte es bei den restlichen Akteuren des TSV Laichingen (Thomas Schwenkedel sowie den Ersatzspielern Uli Rößler, Karl-Heinz Lehner und Andreas Schmid) nach durchweg respektablen Leistungen nur zu Satzgewinnen. Das bereits gewonnene Match von Karl-Heinz Lehner kam nicht mehr in die Wertung, da die Gäste am anderen Tisch fast gleichzeitig den entscheidenden neunten Punkt holten. Durch diese Niederlage hat der TSV Laichingen in der Tabelle der Kreisliga zwei Plätze eingebüßt und liegt nun auf Rang sechs. Mit einem Sieg im letzten Spiel der Hinrunde beim Schlusslicht, der SG Obermarchtal, kann er eventuell aber wieder zwei Sprossen nach oben klettern.Ein wichtiges Spiel hatte das zweite Team gegen Seißen II zu bestreiten. Mit der 4:9 Niederlage für Laichingen sind die Gäste jetzt in der Kreisklassen A Tabelle vorbei gezogen. In den drei Eingangsdoppeln konnten nur Rößler / Lehner gegen Scheuer / Wohnhas mit 3:0 Sätzen gewinnen. Mehmet Karakurum, Karl Heinz Lehner und Andreas Schmid holte noch je einen Zähler für ihr Team. Im Lokalderby der Kreisklasse B traf der TSV Laichingen III auf den SV Westerheim II in der Jahnhalle. Mit 9:6 siegte der SV und nahm beide Punkte mit nach Hause. In den Doppeln spielten Karakurum / Partenheimer gegen Stehle / Ramminger 3:1, Fetter / Sonnek gegen Habdank / Schweizer 0:3 und Klar / Fuhlbrügge gegen Rehm / Kempf 1:3. Dieter Fuhlbrügge war mit zwei Derbysiegen bester TSVler. Je einen Sieg und eine Niederlage erzielten Mandy Sonnek, Mehmet Karakurum und Manfred Klar. Horst Fetter ging diesmal ohne Sieg von der Platte. Hoch mit 2:8 verlor das Hobby Team bei der SG Öpfingen. Peter Schmid holte ein Einzel und mit Gerhard Hörsch siegte er im Doppel. Zahlreiche Spiele verloren sie unglücklich im fünften Satz. Die jüngsten in der Abteilung holten den höchsten Sieg mit 9:1 gegen den TSV Berghülen in der U 12 Bezirksklasse. Auch die TSV Mädchen kamen zu einem hohen Heimsieg mit 6:1 gegen den SV Lonsee II. Laura Eiben, Carolin Uhl, Eva Steißlinger und Leonie Breitinger holten die Punkte zum Erfolg. Die drei Jungen U 18 Teams verloren jeweils ihre Heimspiele mit folgenden Ergebnissen. U 18 I gegen TSV Langenau II 4:6, U 18 II gegen TTC Setzingen II 3:6 und U 18 III gegen SC Heroldstatt III 3:6. Am kommenden Samstag treten acht TSV Teams auswärts an. Am 15. Dezember gibt es zum Abschluß der Vorrunde nochmals vier Auswärtsspiele. Am Samstag den 22. Dezember findet dann die Weihnachtsfeier ab 18 Uhr im Gasthaus Engel für alle Mitglieder samt Anhang statt.